aktuelle Schriften

ifst-Schrift 535

Verrechnungspreise im Lichte der Corona-Pandemie – Kurz-, mittel- und langfristige Perspektiven

Sowohl die Weltwirtschaft als auch die Volkswirtschaft von Deutschland erleben, ausgelöst durch die Corona-Pandemie, derzeit den schwersten Wirtschaftseinbruch der Nachkriegszeit. Um die Corona-Krise kurzfristig zu überstehen, stellen die Konzerne vielfache Überlegungen an, wie sie zusätzliche Liquidität gewinnen können und welche langfristigen Lehren aus dieser Krise zu ziehen sind. Das steuerliche Abbild von konzerninternen Geschäftsprozessen und Wertschöpfungsketten findet sich im Verrechnungspreissystem.

Autoren: Dr. Björn Heidecke, StB Dipl.-Kfm. Jobst Wilmanns

ifst-Schrift 534

Einstimmigkeit in Steuerfragen – Reformbedarf? –

In der Coronakrise rücken Gesetzgebungsbefugnisse der EU besonders in den Fokus: Was regelt die EU, was die Staaten? Und wann, wenn nicht jetzt, müssen Maßnahmen zum wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Zusammenhalt und Solidarität zwischen den Mitgliedstaaten geprüft werden? In den EU-Verträgen finden sich hierfür mehrere Anknüpfungspunkte. Solidarität ist eines der Ziele und Leitwerte der Europäischen Union. Gerade die Solidaritätsklausel des Art. 222 AEUV bringt dies besonders zum Ausdruck. Sowohl die Union als auch die Mitgliedstaaten untereinander handeln danach im Katastrophenfall gemeinsam „im Geiste der Solidarität“.

Autor: Jun.-Prof. Dr. Maria Marquardsen
Covid-19 News & Analyse

#BerlinTaxChat

Unser Video-Chat aus Berlin zu aktuellen steuer- und finanzpolitischen Fragen in der Corona-Krise.

letzte Veranstaltung

ifst-Webinar // 1.7.2020

Das Umsatzsteuerelement des Konjunkturpakets: Wirkungen und Umsetzung

Vom 1. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020 sinkt die Umsatzsteuer von 19 auf 16 bzw. von 7 auf 5 Prozent. Rund 20 Mrd. Euro kostet dieser Versuch, die Konjunktur in Gang zu bringen. Doch wie wirkt die temporäre Umsatzsteuersenkung und vor welche praktischen Herausforderungen stellt sie die Unternehmer? Handelt es sich um den versprochenen „Wumms“? Ist die Maßnahme nur teuer oder auch effektiv?

Mit: Marie-Luise Dött, MdB (CDU), Minister Dr. Volker Wissing (FDP), Prof. Dr. Thiess Büttner, Dr. Karoline Kampermann, StB Nils Beckmann, Dipl.-Finw. Mathias Szabó, Dipl.-Finw. StB Jürgen Scholz, Prof. Dr. Johanna Hey
kommende Veranstaltungen
  • Workshop ifst/GIZ, 26.10.2020, Berlin: Besteuerung von international tätigen Unternehmen in Entwicklungsländern – welche Rahmenbedingungen fördern Investitionen und schützen die Steuerbasis?
Impressum | Kontakt| Datenschutzhinweis
Alle Rechte vorbehalten ifst   - Institut Finanzen und Steuern  2020