Aussicht auf Berlin und auf das Gebäude der Berliner Steuergespräche
aktuelle Schrift

Broschüre

Grunderwerbsteuer – ein internationaler Vergleich zwischen Deutschland, USA und EU-Staaten

Das „Sommerkabinett“ hat am 31. Juli den von den Ländern erarbeiteten Gesetzentwurf zur Reform der Grunderwerbsteuer beschlossen. Politisch begründet wird die Notwendigkeit einer Reform damit, dass Großinvestoren bei Grundstücksgeschäften die Grunderwerbsteuer durch einen Share Deal vermeiden könnten, während eine Privatperson im Rahmen eines „Asset Deals“ diese Möglichkeit typischerweise nicht hat.

Absehbar ist allerdings, dass die Gestaltungen großer Immobilieninvestoren mit dem jetzt beschlossenen Reformkonzept gerade nicht eingedämmt werden, dafür allerdings Industrie und Mittelstand belastet werden.

Autoren: RA/StB Frank Wischott, StB Prof. Dr. Gerrit Adrian
nächste Veranstaltung

ifst-Jubiläumstagung // 6.11.2019

Von der Wissenschaft zur Politik: Aufgaben und Grenzen wissenschaftlicher Politikberatung

Das Institut Finanzen und Steuern wird 70! 

Ein Anlass zurückzublicken, ein Anlass zu feiern, für uns jedoch vor allem ein Anlass, nach vorne zu schauen! Denn die Idee zur Gründung des Instituts ist heute so aktuell wie im Gründungssommer des Jahres 1949: Es war die Vorstellung einer Idee einer beweglichen Steuerpolitik, bei der Steuergesetzgebung und Steuerverwaltungspraxis den Erfordernissen der jeweiligen wirtschaftlichen Situation angepasst werden sollten. Hierzu rief man ein „möglichst in lebensnaher Form arbeitendes Institut für Finanzen und Steuern“ ins Leben. Dieses sollte auf dem Gebiet des Finanz- und Steuerwesens notwendiges Material sammeln, zur gesetzgeberischen Verwertung wissenschaftlich verarbeiten und den interessierten Kreisen in Parlament und Wirtschaft laufend zur Verfügung stellen.

Mit: Prof. Dr. Johanna Hey, StBin Dr. Janine v. Wolfersdorff, Dipl.-Volksw. Bettina Stark-Watzinger, MdB (FDP), Cansel Kiziltepe, MdB (SPD), Dr. Danyal Bayaz, MdB (Bündnis 90/Die Grünen), StB Dipl.-Kfm. Sebastian Brehm, MdB (CSU), Fabio De Masi, MdB (DIE LINKE), Thomas Eigenthaler, Prof. Dr. Dr. h.c. Lars P. Feld, Prof. Dr. Caspar Hirschi, Univ.-Prof. DDr. Gunter Mayr, Prof. Dr. h.c. Rudolf Mellinghoff, MD Dr. Rolf Möhlenbrock, Dipl.-Betriebsw. Frank Schäffler, MdB (FDP), Professor Dr. Kyrill-Alexander Schwarz, Dr. Ludolf v. Wartenberg, RA Berthold Welling
letzte Veranstaltung

ifst-Jahrestagung // 4.6.2019

Steuerstandort Deutschland – Reformbedarf und Handlungsoptionen

Die erste Halbzeit der 19. Legislaturperiode ist in unternehmensteuerpolitischer Untätigkeit verstrichen. Vielleicht war angesichts der bisher guten Konjunkturlage die Zeit für Reformüberlegungen nicht reif. Die rasante Eintrübung der Konjunkturaussichten der letzten Monate verändert das Bild und könnte der Forderung nach antizyklischer Steuerpolitik mit einer Entlastung von Unternehmensgewinnen Nachdruck verleihen.

Mit: PStS Dr. Michael Meister, MdB (CDU), Prof. Dr. Johanna Hey, Katja Hessel, MdB (FDP), Dr. Ludolf v. Wartenberg, Dr. Thomas de Maizière, MdB (CDU), WP/StB Fritz Güntzler, MdB (CDU), MD Dr. Rolf Möhlenbrock, Dr. Wendelin Staats, VorsRiBFH Prof. Dr. Roland Wacker, Dr. Thomas Gambke, Kerstin Haase, Dr. Georg Licht, RA/StB Prof. Dr. Christian Dorenkamp, StB Mathias Gerner, Oliver Nußbaum, Prof. Dr. Thiess Büttner, Thomas Thomasberger, RA Berthold Welling
Twitter

Das ifst wird 70! 🎉 Wir laden herzlich zu unserer Jubiläumstagung ein: 6.11. in Berlin zu wiss. #Politikberatung. Was braucht die Politik? Und was die Wissenschaft, wenn sie gute Politikberatung leisten will? Wir freuen uns auf die Diskussion! https://t.co/Q1SdPyfO3w

#Grunderwerbsteuerreform #sharedeals Wo steht Deutschland im internationalen Vergleich? Broschüre neu abrufbar unter https://t.co/Q1SdPyfO3w, - ein Danke an @KPMG_DE!

Load More...
Impressum | Kontakt| Datenschutzhinweis
Alle Rechte vorbehalten ifst   - Institut Finanzen und Steuern  2019