Aussicht auf Berlin und auf das Gebäude der Berliner Steuergespräche
aktuelle Schrift

ifst-Schrift 532

Einführung der Forschungszulage: Eine Chance für den innovativen Mittelstand?

Forschung und Entwicklung (FuE) in Deutschland weiter stärken – dies ist das erklärte Ziel der Bundesregierung angesichts des digitalen Wandels und des zunehmenden internationalen Standortwettbewerbs. Generell stehen der Politik bei der FuE-Förderung zwei Optionen offen: Zum einen eine themenspezifische Zuschussförderung, wobei eingereichte Projektvorschläge untereinander in Wettbewerb stehen, und zum anderen eine themenoffene, steuerliche FuE-Förderung, die von allen Unternehmen, die FuE-Tätigkeiten vornehmen, im Nachhinein beantragt werden kann. Am 7. November 2019 hat der Deutsche Bundestag das „Gesetz zur steuerlichen Förderung von Forschung und Entwicklung (Forschungszulagengesetz – FZulG)“ verabschiedet, mit dem nun auch in Deutschland, wie bereits in vielen anderen Industrienationen, die steuerliche Förderung von FuE möglich wird.

Autoren: Kerstin Haase, Kristian Kuen, Roland Nonnenmacher
letzte Veranstaltung

ifst-Jubiläumstagung // 6.11.2019

Von der Wissenschaft zur Politik: Aufgaben und Grenzen wissenschaftlicher Politikberatung

Das Institut Finanzen und Steuern wird 70!

Ein Anlass zurückzublicken, ein Anlass zu feiern, für uns jedoch vor allem ein Anlass, nach vorne zu schauen! Denn die Idee zur Gründung des Instituts ist heute so aktuell wie im Gründungssommer des Jahres 1949: Es war die Vorstellung einer Idee einer beweglichen Steuerpolitik, bei der Steuergesetzgebung und Steuerverwaltungspraxis den Erfordernissen der jeweiligen wirtschaftlichen Situation angepasst werden sollten. Hierzu rief man ein „möglichst in lebensnaher Form arbeitendes Institut für Finanzen und Steuern“ ins Leben. Dieses sollte auf dem Gebiet des Finanz- und Steuerwesens notwendiges Material sammeln, zur gesetzgeberischen Verwertung wissenschaftlich verarbeiten und den interessierten Kreisen in Parlament und Wirtschaft laufend zur Verfügung stellen.

Mit: Prof. Dr. Johanna Hey, StBin Dr. Janine v. Wolfersdorff, Dipl.-Volksw. Bettina Stark-Watzinger, MdB (FDP), Cansel Kiziltepe, MdB (SPD), Dr. Danyal Bayaz, MdB (Bündnis 90/Die Grünen), StB Dipl.-Kfm. Sebastian Brehm, MdB (CSU), Fabio De Masi, MdB (DIE LINKE), Thomas Eigenthaler, Prof. Dr. Dr. h.c. Lars P. Feld, Prof. Dr. Caspar Hirschi, Univ.-Prof. DDr. Gunter Mayr, Prof. Dr. h.c. Rudolf Mellinghoff, Dipl.-Betriebsw. Frank Schäffler, MdB (FDP), Professor Dr. Kyrill-Alexander Schwarz, MinDirig’in Anette Wagner, Dr. Ludolf v. Wartenberg, RA Berthold Welling
kommende Veranstaltungen
  • Workshop ifst/GIZ, 16.3.2020, Eschborn: Besteuerung von Investitionen in Entwicklungsländern
  • ifst-Kolloquium, 30.3.2020, Berlin: Grundsteuergesetzgebung der Länder – Modelle, Verhältnis zum Bundesrecht, Verfassungsrecht –
  • ifst-Jahrestagung, 15.6.2020, Berlin: Die OECD-Pläne zur Reform der weltweiten Konzernbesteuerung
  • ifst-Kolloquium, 26.10.2020, Berlin: Unternehmensfinanzierung durch Ausgabe von Kryptotoken
Impressum | Kontakt| Datenschutzhinweis
Alle Rechte vorbehalten ifst   - Institut Finanzen und Steuern  2020